Přednášky

Andrea Bartl, Augsburg: Androgynie in ausgewählten Werken Libuše Moníkovás

Helga G. Braunbeck, Raleigh, NC: Intermedialität im Werk Libuše Moníkovás

Hanna Bubeniček, Oberschützen: Der Amazonen-Mythos im Werk von Libuše Moníková

Renata Cornejo, Ústí nad Labem: Die Rezeption Moníkovás in Tschechien

Sibylle Cramer, Berlin: „Heydrich war schon im Lande, und der Terror wurde systematisch“. Tschechische Geschichte als Literatur im Werk Libuše Moníkovás

Jürgen Eder, Augsburg: „Es schreibt sich besser über Grönland als über Semmering“. Der „Eis“ - Diskurs im Werk Libuše Moníkovás

Valentina Glajar, Lubbock

Christa Gürtler, Salzburg: Körperbilder im Werk Libuše Moníkovás

Brigid Haines, Swansea: „Böhmen am Meer“: Ein literarisch-politisches Motiv in Shakespeare, Franz Fühmann, Volker Braun, Ingeborg Bachmann und Libuše Moníková

Květoslava Horáčková, Brno: Die Musikmotive bei Libuše Moníková

Braňa Kriváňová,  Madrid: Tetom und Tuba: ein feministisches Menü

Alena Lejsková, České Budějovice: Das Tschechische als  Paradigma in der literarischen Sprache Libuše Moníkovás

Zdeněk Mareček, Brno: Das Montageprinzip bei Libuše Moníková und Arno Schmidt

Jiří Munzar, Brno: Das Schicksal der Familie Barnabas in der neueren deutschen Literatur. Kafka, Moníková, Gruber

Dana Pfeiferová, České Budějovice: Der Schriftsteller und das Gewissen des Volkes. Der Einfluß der tschechischen „Realien“ auf die künstlerischen (Selbst-)Bildnisse Libuše Moníkovás

Klaus Schenk, Praha: Romanpoetik bei Libuše Moníková

Neva Šlibar,  Ljubljana: Die Geschichte(n) Erzählerin Libuše Moníková. Chancen und Konzepte weiblicher „Polyhistorik“, postmoderner „Didaktik“ und billingualer Poetik

Milan Tvrdík: Das Werk Libuše Moníkovás im Kontext der deutsch schreibenden Tschechen

Karin Windt, Paderborn: Vermittlungsformen von Kultur und Geschichte bei Libuše Moníková

 

Autorská čtení

Eda Kriseová, Praha
Francesco Micieli, Biel

 

Pódiová diskuze

Magdalena Hennerová
Eda Kriseová
Josef Moník

 

Zpět na hlavní stranu
zpět